30. September 2015

Open Conference

Keynotes von Accenture und der Scheer Group

In der Open Conference der IT2Industry präsentieren rund 40 Referenten sowohl Lösungsansätze als auch Best-Practice Beispiele zum industriellen Internet der Dinge. Unter anderem beteiligen sich Sprecher von Accenture, Bosch Software Innovations, Huawei und Unify. Die IT2industry findet von 10. bis 13. November auf dem Gelände der Messe München statt.

Welche Auswirkungen hat Industrie 4.0 auf bestehende Geschäftsmodelle? Welche Herausforderungen muss sich die IT-Sicherheit in der Fertigungsindustrie durch den digitalen Wandel stellen? Antworten zu diesen Fragen liefert die IT2Industry - Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten – parallel zu productronica in Halle B3.

Bodo Körber, Managing Director Accenture Digital, eröffnet das Konferenzprogramm der IT2Industry mit seiner Keynote „Transformation von Produkten zu Services und neuen Geschäftsmodellen“ am Dienstag, 10. November um 11.30 Uhr. Direkt im Anschluss erläutert Prof. Jürgen Kletti vom MES (Manufacturing Execution System) D.A.CH Verband, wie Unternehmen ihre Produktion anhand von MES-Funktionen effektiver gestalten können und gleichzeitig eine höhere Qualität erzielen.

Zu den Höhepunkten des zweiten Messetages zählt der Vortrag von Prof. August-Wilhelm Scheer, Inhaber Scheer Group. In seiner Keynote „Industrie 4.0 oder The Industrial Big Change“ stellt er die grundlegenden Veränderungen von Businessmodellen und Geschäftsprozessen vor. Darüber hinaus gibt Volkmar Rudat, Vice President Direct Marketing Unify, einen Ausblick, wie die Arbeit 4.0 zukünftig aussehen wird.

Wie Unternehmen die Transformation ihres Kerngeschäfts in Industrie 4.0-Szenarien erfolgreich bewältigen, veranschaulicht Dr. Verena Majuntke, Senior Solution Architect bei Bosch Software Innovations, in ihrem Vortrag am 12. November um 15 Uhr. Im Mittelpunkt stehen neben Produktfeatures wie Sensoren auch Analysetools und Anwendungsbeispiele aus der Praxis.

Dem Thema IT-Security widmet die IT2Industry gemeinsam mit dem Sicherheitsnetzwerk München einen eigenen Vormittag. Am Donnerstag, 12. November erfahren Besucher, wie die IT-Infrastruktur für das industrielle Internet der Dinge sicher gemacht wird.

Wie bereits bei der Premiere 2014 beteiligt sich der Verband der bayerischen Metall- und Elektroarbeitgeber (bayme vbm) erneut an der Open Conference. Von Dienstag, 10. November, bis Donnerstag, 12. November, hält der bayme vbm jeweils nachmittags Vorträge und Diskussionsrunden zum Themenbereich „Industrie 4.0 – Digitale Transformation von Produktions- und Geschäftsprozessen“.

Mehr Informationen: www.it2industry.de

Kontakt IT2Industry@productronica


Bild:Ivanka Stefanova-Achter
  • Ivanka
  • Stefanova-Achter
  • PR Manager
Tel.:
+49 89 949-21488
Fax:
+49 89 949-9721488
 
 
Highlights
active active active
für Aussteller
für Besucher
für die Presse
Besucher auf der IT2Industry

Rückblick IT2Industry 2017

Von 14. bis 17. November trafen sich IT-Firmen, Branchenexperten und rund 4.000 Fachbesucher auf der IT2Industry 2017

Besucher auf der IT2Industry

Rückblick IT2Industry 2017

Von 14. bis 17. November trafen sich IT-Firmen, Branchenexperten und rund 4.000 Fachbesucher auf der IT2Industry 2017

Rückblick IT2Industry 2017

Von 14. bis 17. November trafen sich IT-Firmen, Branchenexperten und rund 4.000 Fachbesucher auf der IT2Industry 2017

IT2I goes automatica

IT2Industry 2018

Mit dem Themenbereich IT2Industry bietet die automatica IT-Lösungen für Industrie 4.0

IT2I goes automatica

IT2Industry 2018

Mit dem Themenbereich IT2Industry bietet die automatica IT-Lösungen für Industrie 4.0

IT2Industry 2018

Mit dem Themenbereich IT2Industry bietet die automatica IT-Lösungen für Industrie 4.0

automatica

Lösungen für die Smart Factory

Smarte Maschinen brauchen smarte IT: Auf der automatica 2018 steht ITK-Firmen eindeutig im Fokus

automatica

Lösungen für die Smart Factory

Smarte Maschinen brauchen smarte IT: Auf der automatica 2018 steht ITK-Firmen eindeutig im Fokus

Lösungen für die Smart Factory

Smarte Maschinen brauchen smarte IT: Auf der automatica 2018 steht ITK-Firmen eindeutig im Fokus